Spielhaus, Stelzenhaus, Baumhaus kaufen. Der Kinderspielhaus Ratgeber.

Kinder brauchen Beschäftigung und besonders lieben sie es, dafür ihr eigenes kleines Reich zum Spielen, träumen und fantasieren zu haben. Nichts vereint so viele Wünsche und Bedürfnisse eines Kindes in einem, wie ein Baumhaus oder ein Spielhaus. Doch man muss heutzutage nicht unbedingt ein Baumhaus kaufen bzw. bauen um seinem Kind diese Wünsche zu erfüllen, was angesichts einiger Kriterien ja auch oft nicht immer möglich ist. Denn es gibt mittlerweile zahlreiche ähnliche Varianten, welche nicht von einem Baum abhängig und einfacher aufzubauen sind, aber dennoch dem Baumhaus in nichts nachstehen.

Und da es eine Vielzahl an Angeboten für Kinderspielhäuser gibt, möchten wir Ihnen hier die wichtigsten Punkte, wie zum Beispiel die Sicherheit, das Material, die Verarbeitung, die Größe, die Funktionen und weitere wichtige Aspekte, die es beim Baumhaus kaufen, oder Stelzenhaus kaufen, oder Spielhaus kaufen generell zu beachten gilt, aufzeigen.

Warum ist ein Spielhaus so wertvoll für Kinder?

Ein Spielhaus bietet eine enorme Motivation für das Kind, sich öfter aktiv an der frischen Luft zu bewegen und weniger Zeit im sitzen zu verbringen. Dies ist äußerst wichtig für die Körperliche und geistige Entwicklung des Kindes und fördert seine motorischen Fähigkeiten und sogar das Sozialverhalten beim Spielen mit anderen Kindern. Mit einem Spielhaus bekommt ihr Kind auch einen eigenen Rückzugsort außerhalb des Hauses aber dennoch in Sichtweite der Eltern. Hier kann es seiner Fantasie freien lauf lassen, träumen, spielen und nachdenken. Ein Spielhaus wird ihr Kind sehr glücklich machen und es jeden Tag aufs neue erfreuen.

10 Gründe warum Spielhäuser so wertvoll für Kinder sind.

Baumhaus kaufen oder ein anderes Spielhaus aus Holz kaufen?

Es ist der Traum aller Kinder, einen solch wunderbaren Spiel und Rückzugsort, ihr eigen nennen zu können. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit in seinem Garten ein sicheres Baumhaus bauen zu können. Zum einen benötigt dies einiges an Fachkenntnis, zum anderen braucht man dafür ja auch erstmal einen geeigneten Baum im Garten. Deshalb bietet es sich an, auf ein ähnliches Modell zu setzen, für das man keinen Baum benötigt und das dennoch keine Wünsche offen lässt. Besonders interessant sind dabei die Stelzenhäuser oder Spielhäuser aus Holz welche einem Baumhaus sehr ähnlich sind. Wer ein Baumhaus kaufen oder bauen möchte, findet hier interessante Informationen dazu übersichtlich aufgelistet. Doch in diesem Kontext geht es auch um alle anderen Spielhäuser für Kinder und deren wichtigste Aspekte, die es beim Kauf zu beachten gilt.
Natürlich bietet ein Baumhaus einen noch direkteren Bezug zur Natur, da das Kind auch direkt Kontakt mit dem Baum haben kann. Außerdem ist ein Baumhaus individuell Gestaltbar, die einzigen Grenzen gibt der Baum vor. Wer sich jedoch ein Baumhaus bauen oder ein Baumhaus kaufen möchte, der ist am besten beraten, sich hierbei an Profis zu wenden, die alle Aspekte anwenden, welche es dabei zu beachten gilt um die Sicherheit des Kindes, den maximalen Spielspaß und die bestmögliche Freiheit für den Baum zu gewährleisten. Hierfür gibt es einige Firmen die sich speziell auf den Baumhausbau spezialisiert haben und auch einige Zimmerrei-Unternehmen bieten diesen Service mitunter an.

Oder aber man entscheidet sich gleich für ein fertig konstruiertes, praktisches und dennoch vielseitiges Spielhaus aus Holz, welches dem Kind keine Wünsche offen lässt und je nach Wunsch, einem Baumhaus sehr ähnelt.

Es gibt zahlreiche Modelle auf dem Markt, besonders die Stelzenhäuser bieten einige Vorteile gegenüber dem Baumhaus und sind daher auch sehr beliebt bei Kindern und Eltern.

Vorteil von einem Stelzenhaus gegenüber dem Baumhaus.

Da Kinder gerne hoch hinaus und einen schönen Überblick haben wollen, bietet sich ein solches Stelzenhaus im Vergleich zum Baumhaus ebenfalls sehr gut an, da es dem Kind eben diesen Überblick erfüllt und dennoch weitere Vorteile mit sich bringt.

  1. Man benötigt keine Fachkenntnis und kein fundiertes handwerkliches Wissen beim Aufbau. Dadurch, dass die Spielhäuser komplett mit Anleitung geliefert werden und einfach zusammen zu bauen sind, spart man sich nicht nur Zeit, man muss auch nicht über sonderliches Fachwissen verfügen um die Sicherheit des Kindes und den richtigen Aufbau des Spielhauses zu gewährleisten.
  2. Man spart sich Zeit und Geld beim Stelzenhaus kaufen. Wer ein Baumhaus bauen möchte der muss erst, die ganzen Materialien für das Baumhaus kaufen. Dies bedarf vorher einiges an Planung und nicht zuletzt auch viel Wissen, denn nichts ist wichtiger als die Sicherheit des Kindes. Zudem ist jeder Baum anders beschaffen und es bedarf dabei unterschiedlichen Konstruktionen die auf den jeweiligen Baum maßgeschneidert sind. All das kostet natürlich einiges an Wissen, Arbeit, Geld und viel Zeit die man sich beim Kauf eines Stelzenhauses oder eines anderen Spielhauses spart.
  3. Gute Stelzenhäuser sind auf Langlebigkeit und auf ihre Sicherheit geprüft. Wer sich für das Baumhaus kaufen entscheidet, der muss natürlich besonders auf den Sicherheitsaspekt achten. Hier bleibt nochmals zu erwähnen, das es somit besser ist dies von einer professionellen Firma erledigen zu lassen. Wer sich für ein Stelzenhaus entscheidet, der bekommt ein Produkt geliefert das auf Langlebigkeit und Sicherheit geprüft wurde. In Deutschland darf nichts verkauft werden, was als unsicher eingestuft ist. Um ganz sicher zu gehen, können Sie beim Kauf auf die Prüfsiegel achten. Diese finden sich im Internet meist übersichtlich in der Produktbeschreibung.
  4. Vielseitigkeit und Auswahl der Stelzenhäuser. Ein Baumhaus kaufen bietet einem gewiss sehr große Gestaltungsfreiheit. Aber der Baum gibt hierbei die Grenzen auf. Bei Stelzenhäusern gibt es eine große Auswahl mittlerweile und viele Modelle lassen sich auch individuell erweitern. So kann man, sofern man den Platz hat, nach und nach immer mehr anbauen, das Spielhaus einrichten, umstreichen oder umdekorieren, so wie man es haben möchte.
  5. Man gefährdet den Baum im Garten nicht. Indem man den Baum mit Materialien ummantelt, nimmt man ihn natürlich ein Stück Freiheit und grenzt ihn auch ein Stück weit in seiner Entwicklung ein. Die zusätzliche Belastung kann den Baum Schaden zufügen. Echte Baumhaus Profis wissen aber genau wie man das Baumhaus mit dem Baum vereint ohne ihm ernsthaft zu schaden.
  6. Der Platz unter dem Stelzenhaus kann effektiv genutzt werden. Dadurch dass ein Stelzenhaus, wie der Name schon sagt auf Stelzen gebaut ist, bietet es unter dem Spielhaus weiteren Spielraum an. Hier kann man seiner Kreativität oder der Kreativität des Kindes freien Lauf lassen. So lässt sich hier zum Beispiel ein Sandkasten unterbringen oder eine Bude bauen.

Ein Stelzenhaus sollte natürlich aufgrund der Höhe und der nötigen Stabilität unbedingt aus stabilem Holz gefertigt sein.

Spielhaus, Stelzenhaus oder Baumhaus kaufen? Welche Arten von Kinderspielhäusern gibt es noch?

Dabei gibt es unterschiedliche Modelle mit zahlreichen verschiedenen Variationen und Extras in den unterschiedlichsten Farben, Größen und Materialien zu kaufen. Um Ihnen einen kompletten Überblick zu verschaffen und somit die Wahl zu erleichtern, möchten wir Ihnen hier die verschiedenen Arten und Möglichkeiten von Spielhäusern präsentieren. Bei der Wahl kommt es natürlich ganz auf den individuellen Geschmack, das Alter des Kindes, das Budget und den Platz, den man zur Verfügung hat, an.

Das Baumhaus.

Wie schon erwähnt, kann man ein Baumhaus nicht komplett kaufen, es muss natürlich je nach Beschaffenheit des Baumes individuell angefertigt werden. Dies ist im Vergleich zum Stelzenhaus eine meist teurere Variante. So muss man sich alle Materialien selbst besorgen oder man beauftragt jemanden der das macht. Am besten setzt man hier auf Profis die sich mit der Statik, den Materialien und der Sicherheit bestens auskennen.

Das Stelzenhaus.

Für alle die den Flair eines Baumhauses lieben aber etwas Zeit und Geld sparen wollen oder keinen geeigneten Baum zur Verfügung haben, ist das Stelzenhaus die perfekte Möglichkeit ihr Kind glücklich zu machen. Diese werden als Komplettset geliefert und müssen nur noch mithilfe der Bauanleitung zusammengeschraubt werden. Stelzenhäuser sind ein absolutes Highlight in jedem Garten und erinnern stark an Baumhäuser.

Kinderspielhaus.

Auch das Stelzenhaus ist teilweise unter dem Namen Spielhaus zu finden, da es ja im Prinzip ein Spielhaus nur eben auf Stelzen ist. Im Allgemeinen wird unter dem Begriff Spielhaus aber ein Kinderspielhaus beschrieben, welches flach auf dem Boden sitzt und nicht wie das Baumhaus oder Stelzenhaus höher gelegen ist. Sie stehen fest auf dem Boden und sind in zahlreichen verschiedenen Formen, Farben und Funktionen erhältlich.

Ein Spielhaus kann aus Holz, Plastik oder sogar aus Pappe gefertigt sein.

Set-Haus.

Wer sich kein Baumhaus kaufen bzw. bauen oder bauen lassen möchte, der kann auch auf ein Stelzenhaus setzen, welches als, so genanntes Set Haus konstruiert ist. Ein Set Haus ist wie der Name schon sagt ein Spielhaus, welches aus verschiedenen Sets zusammengesetzt werden kann. Diese sind durch verschiedenste Module jederzeit erweiterbar und können aus Plastik oder aus Holz bestehen. Es gibt sie meistens jedoch als Spielhausvariante also ohne Stelzen zu kaufen.

Ein Spielturm.

Ein Spielturm ist meist ein richtiger kleiner Spielplatz, denn hier hat man meist ein höheres Haus welches sogar zweistöckich sein kann oder ein Stelzenhaus ist auf dem es sich klettern lässt und welches oft mit einer Schaukel, einem Klettererseil, einem Sandkasten oder einer Rutsche kombiniert wird und teilweise weitere mögliche Extras zu bieten hat. Ein Spielturm sollte natürlich auch aus Holz gefertigt sein um die nötige Stabilität gewährleisten zu können. Aufgrund der Größe und Vielseitigkeit ist ein Spielturm aber meistens auch die kostenintensivste Variante.

Spielzelt.

Ein Spielzelt ist, neben einem Spielhaus aus Pappe, oftmals die günstigste Variante und recht flexibel und leicht aufzubauen. Oftmals sind Spielzelte in sehr bunten Farben undThemen erhältlich und lassen somit viele Kinderaugen strahlen. Auf ihnen ist es natürlich nicht möglich zu klettern und sich besonders aktiv zu bewegen. Aber zum einkuscheln und als Rückzugsort sind sie alle Mal geeignet.

Indoor-Spielhäuser.

Für alle die gern ein Spielhaus in der Wohnung oder im eigenen Haus haben möchten, bietet sich ein Indoor-Spielhaus für Kinder an. Diese bestehen meist aus Plastik oder Pappe, sind sehr schnell zusammengebaut und bieten dem Kind eine wunderschöne Spielmöglichkeit in den eigenen Räumlichkeiten.

Generell sind Spielhäuser in allen möglichen Variationen erhältlich, ob mit Turm, mit Rutsche, mit Schaukel, mit Veranda, Sandkasten oder Kletterwand. Es gibt Modelle mit Beleuchtung mit Inneneinrichtung und weiteren Extras aus verschiedensten Materialien und in allen möglichen Größen zu kaufen. Hier kommt es ganz auf den Geschmack und das Alter des Kindes an.

Aus welchen Materialien werden Spielhäuser gefertigt?

Wer ein Baumhaus kaufen möchte der wird natürlich so gut wie immer eine Extraanfertigung aus Holz bekommen und auch die Stelzenhäuser sind zu weiten Teilen aus Holz gefertigt. Aber es gibt Spielhäuser aus verschiedensten Materialien zu kaufen. So bestehen manche Spielhäuser aus reinem Kunststoff (Plastik) und bei anderen wiederum, kommen verschiedene Materialien zum Einsatz.

Kinderspielhaus aus Holz.

Holz ist und bleibt der schönste und beliebteste Werkstoff der Erde. Es verbindet Robustheit mit Flexibilität, Langlebigkeit, Schönheit und Naturverbundenheit. Wenn Sie sich für ein Stelzenhaus entscheiden, dann sollte es genau wie das Baumhaus natürlich aus Holz gefertigt sein. Da Holz besonders widerstandsfähig und robust ist. Holz ist auch ökologisch gesehen der beste Werkstoff, weil es weiterverwendet werden kann und auch eine Entsorgung später einfach und ökologisch vonstattengeht. Die Hersteller geben sich größte Mühe das, dass Kinderspielhaus natürlich allen Anforderungen gerecht wird und so sicher wie möglich ist. Dennoch muss man beim Holz nochmal einen Blick darüber werfen um sicher zu gehen, das die Kinder sich keine Splitter einfangen können. Auch wer ein ebenerdiges Spielhaus im Blick hat, macht nichts falsch wenn er sich für eine Holzvariante entscheidet, da diese besonders Wetterbeständig ist und sich bei Bedarf jederzeit einfach umbauen, umdekorieren oder umgestalten lässt. Des Weiteren kann man ein Holzhaus anschließend wunderbar zu einem Geräteschuppen umbauen oder zumindest das verbaute Material anderweitig weiterverwenden.

Spielhaus aus Plastik.

Die günstigere Variante stellt meist ein Plastikhaus dar, welches oft in sehr bunten – knalligen Farben und zahlreichen verschiedenen Designs erhältlich ist. Ein Plastikhaus ist meistens deutlich schneller aufzubauen, da es oft nur einfach zusammen gesteckt werden muss. Auch Plastik ist natürlich sehr wetterbeständig und durch sein geringes Gewicht besonders gut für Kleinkinder geeignet.

Ein größeres Stelzenhaus gibt es natürlich nicht aus Plastik, dafür gibt es aber zahlreiche tolle, ebenerdige Kinderspielhäuser als Kunststoffversion. Beim Plastik muss darauf geachtet werden, das an den Kanten kein scharfer Grat mehr vorhanden ist. Dies sollte jedoch generell nicht der Fall sein, da auch hier die Hersteller natürlich auf eine kindgerechte Verarbeitung Wert legen und auch Wert legen müssen. Des Weiteren sollten Sie auch hier auf die Produktbeschreibung und Kundenbewertungen achten. Besonders was die Kunden zum Thema Langlebigkeit und Stabilität schreiben ist immer sehr wichtig. Auf keinen Fall darf das Plastik irgendwie brechen können, denn dann kann es zu scharfen Kanten kommen an denen Schnittgefahr besteht. Außerdem sind auch hier die Prüfsiegel in der Produktbeschreibung von Bedeutung.

Wer jedoch auf die Qualität achtet und auch hier nicht am falschen Ende spart, der macht mit einem Kinderspielhaus aus Kunststoff absolut nichts falsch und bekommt ein robustes, sicheres und langlebiges Spielparadies für seinen wertvollsten Schatz.

Spielhaus aus Karton.

Auf dem Markt sind auch ebenerdige Kinderspielhäuser aus Karton erhältlich. Diese Stellen meist die aller günstigste Variante dar und bieten dem Kind dennoch einen kleinen gemütlichen Spielort. Spielhäuser aus Karton sind natürlich eher als eine Art Spielhöhle anzusehen, da man auf ihnen keineswegs herumklettern kann. Sie sind meist nur zum Verstecken und rein krabbeln gedacht. Das gute an diesen Spielhäusern ist, dass man Sie bunt bemalen, bekleben oder anderweitig gestalten kann. Ein Spielhaus aus Karton sollte nur bei absoluter Trockenheit mit nach draußen genommen werden und ist generell eher etwas für den Innenbereich des Hauses. Was die Langlebigkeit angeht, kann das Spielhaus aus Pappe natürlich bei weitem nicht mit einem Spielhaus aus Holz oder Plastik mithalten.

Welches Spielhaus ist das richtige für mein Kind?

Es ist besonders wichtig auf die Bedürfnisse des Kindes einzugehen aber auch das Wesen des Kindes und sein alter spielen eine entscheidende Rolle.

Am besten eignet sich für Kinder bis vier Jahren ein kleines, ebenerdiges Spielhaus aus Plastik oder aus leichtem Holz. Danach kann es meistens auch schon ein Stelzenhaus sein. Bei den Extras kommt es jedoch auch darauf an ob das Kind zum Beispiel ein sicherer Kletterer oder nicht ist. Soll es eben nur ein normales Spielhaus sein oder sollte es auch eine Kletterwand, Schaukel oder Kletterseil haben? Hier muss man individuell entscheiden, was zum momentanen Zeitpunkt das geeignete ist.

Die Größe von einem Kinderpielhaus.

Achten Sie bei den Größenangaben auch auf die Höhen der Rahmen und des Daches. Diese sollten möglichst hoch sein, so dass sich ihr Kind auch in 2 Jahren noch unbeschwert in dem Haus bewegen kann ohne das Gefahr besteht, das es sich ständig den Kopf anstoßen könnte.

Natürlich ist auch der Platz den Sie zur Verfügung haben ausschlaggebend. Messen Sie am besten die freie Fläche genauestens aus und vergleichen Sie diese mit den Maßen in der Produktbeschreibung der Spielhäuser.

Kleinere Modelle sind zum Beispiel oft nur 150 cm hoch und maximal ca 150 mal 150 cm in der Fläche, während ein Spielturm aus Holz mit Rutsche und allen möglichen Extras auch schonmal vier oder fünf Meter lang und mehrere Meter breit sein kann.

Dabei ist selbstverständlich auch der Preis ein entscheidendes Kriterium, denn dieser steigt natürlich mit der Größe und nach oben hin gibt es, auch beim Spielhaus oder Baumhaus kaufen, kaum Grenzen.

Die Holzvarianten bringen, im Vergleich zu den Spielhäusern aus Plastik, natürlich auch deutlich mehr Gewicht auf die Waage, was jedoch im Vergleich zu leichteren Modellen ein großer Vorteil ist. Denn ein höheres Gewicht sorgt auch für mehr Stabilität und Standfestigkeit. Manche Modelle müssen aber auch am Boden festmontiert werden.

Ab welchem Alter kann mein Kind ein Spielhaus oder Baumhaus haben?

Im Prinzip kann Ihr Schatz schon im Kleinkindalter in ein Spielhaus krabbeln und es sich da drin gemütlich machen, träumen, fantasieren und Spaß haben. Es sollte dann eben nur ein Modell sein, welches auf dem Boden steht und nicht zum Klettern verleiten kann. Für Kleinkinder eignen sich deshalb also besonders ebenerdige Spielhäuser aus Plastik, Pappe oder Holz.

Ein Baumhaus oder Stelzenhaus, ist jedoch erst ab einem Alter von vier Jahren empfehlenswert. Da mit steigendem Alter natürlich die Gefahr herunterfallen zu können deutlich sinkt und die Kinder ausgeprägtere motorische Fähigkeiten besitzen und auch die Gefahren viel besser einschätzen können.

Wo kann das Spielhaus stehen?

Für den Innenbereich gilt das gleiche Prinzip wie oben, der Platz muss stimmen. Und besonders draußen muss darauf geachtet werden, dass die Fläche auf der das Haus steht besonders eben ist. Messen Sie wie schon erwähnt die zur Verfügung stehende Fläche genau aus und vergleichen Sie diese mit den Maßen im Internet.

Aber auch optisch sollte das Haus gut in ihren Garten passen und mit der Umgebung harmonieren.

Das Design von dem Spielhaus.

Natürlich ist das Design eine Frage des Geschmackes. Kinder können da sehr eigenwillig sein und deshalb ist es meist recht gut das Kind bei der Entscheidung mit einzubeziehen.

Die Hersteller bieten hier unterschiedliche Modelle, die teilweise auch schon in speziellen Themen gestaltet sind, an.

So gibt es hier zum Beispiel spezielle Spielhäuser in Piratenoptik oder Ritterburg Stil, welche natürlich besonders die Herzen von Jungs höher schlagen lassen.

Oder aber in Rosa gehaltene Spielhäuser mit Verzierungen, Elfen und Einhörnern drauf, sowie Prinzessinnenschlösser, welche alle wünsche von Mädchen erfüllen.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei und natürlich gibt es auch schöne bunte Häuser die für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet sind, zu kaufen.

Mit einem neutralen Design macht man auf jeden Fall auch nichts verkehrt falls das Kind sich nicht für ein bestimmtes Thema entscheiden möchte oder das Spielhaus eine Überraschung sein soll. Denn die Interessen und Vorlieben können sich im Laufe der Zeit ja auch ändern und ein Spielhaus soll ja ein Glücksbringer und Vergnügen auf längere Zeit sein.

Die Sicherheit von einem Spielhaus, Baumhaus, Stelzenhaus.

An aller erster Stelle steht natürlich auch beim Spaß mit dem Spielhaus, die Sicherheit. Hier gibt es einiges zu beachten damit ihr Kind sein neues Spielhaus oder Baumhaus völlig ungefährdet und in vollen Zügen genießen kann.

Zu allererst ist es gut, dass Sie ihr Kind langsam an das Spielhaus heranführen und es gut belehren und einweisen. Gerade im jüngeren Alter sollten Sie das Kind beim spielen natürlich auch immer im Auge behalten.

Die Hersteller ihr Spielhäuser achten darauf, das diese keine abstehenden Splitter und gefährliche Kanten oder andere Gefahrenquellen haben, die Oberflächen richtig behandelt sind, alle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden und alles in allem, möglichst kindgerecht sind. Dennoch ist es wichtig, das Kinderspielhaus nach dem Kauf nochmal zu inspizieren und auf mögliche Splitter, Kanten, abstehende Schrauben, einen scharfen Grat oder andere Gefahrenquellen hin, zu untersuchen. Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser.

Das Spielhaus sollte unbedingt auf einer ebenen Fläche stehen, damit es, wenn es ein freistehendes Haus ist, nicht kippen kann. Besonders leichtere Häuser können auf einer unebenen Fläche, bei einseitiger Belastung unter Umständen ins Wanken geraten.

Machen Sie hier den schüttel und Kipptest und vergewissern sie sich dass, das Haus standfest ist und auch beim Klettern und herumtoben darauf, nicht ins Wanken gerät. Im Notfall müssen Sie das Haus fest im Boden verankern um ein kippen gänzlich ausschließen zu können.

Behalten Sie auf jeden Fall die Größe ihres Kindes bei der Kaufentscheidung im Auge. Das Dach des Spielhauses sollte ausreichend hoch sein. Das gleiche gilt für Eingänge, Balken und Bögen. Ganz ausschließen kann man das beim herumtoben nie, aber es sollte so wenig wie möglich Stellen geben an denen man sich stoßen kann.

Lesen Sie genau, welche geeignete Altersangabe der Hersteller angibt.

Beim Baumhaus kaufen oder bauen ist natürlich genauestens auf die Kanten das verwendete Material und die Behandlung der Oberfläche zur achten. Das Holz sollte gut abgeschliffen und mit runden Kanten versehen werden. Eine natürliche und schadstofffreie Oberflächenbehandlung ist ebenfalls am besten geeignet, da Kinder auch gern mal in das Holz beißen oder mit dem Mund daran kommen.

Wenn Sie also selbst ein Baumhaus oder Spielhaus bauen möchten und die Materialien für das Spielhaus bzw. Baumhaus kaufen, dann achten Sie genau darauf, das Sie möglichst schadstofffreie und kindgerechte Materialien bekommen.

Es dürfen natürlich auch keine Nägel oder Schrauben überstehen an dem das Kind hängen bleiben und sich verletzen kann.

Leitern müssen immer schräg und niemals ganz senkrecht aufgestellt sein.

Die unmittelbare Umgebung neben dem Spielturm, Klettergerüst, Baumhaus oder Stelzenhaus, sollte frei von irgendwelchen Gegenständen sein auf die man oder über die man Fall kann.

Wer ganz sicher gehen will, der umrandet das Spielhaus mit einer Sandfläche, so dass die kleinen im Falle eines Sturzes möglichst sanft landen können. Dies hat auch noch den Vorteil das sie gleich einen Sandkasten zum Spielen haben.

Lesen Sie sich, bei fertigen Spielhäusern, auch hier genau die Kundenbewertungen bei Amazon, zum Thema Sicherheit, durch.

Es müssen in Europa strenge Richtlinien eingehalten werden, welche die maximale Sicherheit beim Spielen gewährleisten sollen. Achten Sie hier beim Kauf auf die Prüfsiegel in der Produktbeschreibung. Ein GS Siegel (Geprüfte Sicherheit) und oder TÜV Siegel, ist immer ein Indiz für eine gute und sichere Verarbeitung. Diese Zeichen sind wie schon erwähnt meistens in der Produktbeschreibung zu finden.

Des Weiteren können Sie auf das CE-Zeichen Vertrauen, denn besonders Kunststoffspielhäuser können Weichmacher enthalten, welche unter bestimmten Witterungsbedingungen ausdünsten können. Die CE-Kennzeichnung ist kein Prüfsiegel gibt aber von seiten des Herstellers an, das Europäische Richtlinien eingehalten wurden.

Wenn die wichtigen Sicherheitsaspekte beachtet werden, steht dem ungetrübten Spielspaß und Vergnügen nichts mehr im Weg.

Wie teuer ist ein Baumhaus oder Spielhaus?

Möchten Sie für Ihre Kinder ein Baumhaus kaufen, so ist dies natürlich wie schon erwähnt kein leichtes Unterfangen, denn Sie müssen entweder selbst alles bis ins Detail durchplanen oder dafür eine Firma beauftragen die sich auf den Baumhausbau spezialisiert hat oder zumindest Fachkenntnisse in dem Bereich mitbringt.

Dies ist bei einem ausreichend großen Modell natürlich auch nicht gerade günstig. Im Grunde genommen sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt. Dies gilt besonders für individuelle Bauten aber auch für Fertigspielhäuser.

Und generell kommt es natürlich bei allen Spielhäusern auf die Art, die Größe, das Material die Qualität, die Verarbeitung und die Extras an. Diese Kriterien entscheiden über den Preis, welcher von 40 bis mehreren Tausend Euro reichen kann.

Ein kleines Indoorspielhaus aus Pappe, ist natürlich deutlich günstiger als würden sie ein Baumhaus kaufen oder als ein zweistöckiger Spielturm aus massivem Holz mit Kletterwand, Rutsche und Sandkasten. Kleine Papphäuser oder Spielzelte gibt es schon ab 30 € zu kaufen.

Wer sich ein gutes Stelzenhaus kaufen möchte, der liegt im Durchschnitt bei 400 Euro. Bessere Modelle mit vielen Extras kosten dann natürlich auch wieder mehr. Je besser die Qualität ist, desto länger hat Ihr Kind auch etwas davon. Oft werden Spielhäuser noch bis ins Teenageralter gern genutzt. Gerade auch Holzhäuser lassen sich wunderbar umbauen und später sogar als Geräteschuppen umfunktionieren.

Ebenerdige Plastikhäuser sind auch schon günstiger zu bekommen. Dies liegt natürlich am günstigen Material und auch die Menge der Rohstoffe wirkt sich ganz klar auf den Preis aus.

Achten Sie hier nicht unbedingt nur auf den Preis, sondern vor allem auch auf die wichtigen Dinge.

Egal für welches Modell Sie sich entscheiden, ob Sie ein Spielhaus aus Holz, Plastik, Pappe oder gar ein Baumhaus kaufen, an der Sicherheit darf auf keinen Fall gespart werden. Ganz wichtig ist auch die Qualität und somit die Langlebigkeit des Spielhauses. Es bringt nichts, wenn das Kinderspielhaus beim ersten Sturm kaputt geht.

Lieferung und Zusammenbau.

Die meisten Anbieter versenden das Spielhaus innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. So wird ihr neuer Schatz direkt bis zu Ihnen Nachhause geschickt, wo sie die Fertigteile dann mithilfe der Anleitung, meist recht einfach zusammensetzen können. Hierbei genügt oft ein Akkuschrauber und je nach Größe und Modell, ein paar Stunden freie Zeit und schon kann der Spielspaß beginnen.

Kinderspielhaus Hersteller.

Die meisten Hersteller sind direkt in Deutschland ansässig und bieten deutsche Qualitätsprodukte, die meist auch mit Prüfsiegeln versehen sind. Hier eine kleine Auswahl bekannter Spielhaus Hersteller.

Feber, Smoby, Roba, Starplast, Karibu, Wekaplayhouse, Gartenpirat, Wickey, Axi ………….

Extras bei einem Kinderpielhaus.

Ein Baumhaus kaufen oder ein Spielhaus im Allgemeinen, ist natürlich eine Anschaffung an der sich ein Kind immer wieder erfreuen kann. Das praktische daran ist, man kann viele Spielhäuser auch individuell immer erweitern und umgestalten. Besonders Holzkonstruktionen lassen sich nach Belieben neu dekorieren, umgestalten und variieren. Da sind Ihrer Kreativität und der Kreativität ihres Kindes keine Grenzen gesetzt.

So kann man das Spielhaus oder Baumhaus zum Beispiel mit kleinen Möbeln oder Gardinen ausstatten. Es kann ein kleiner Spielteppich ausgelegt oder gar die Wände tapeziert werden. Ein kleiner Tisch zum malen und basteln ist natürlich auch immer ein Highlight.

Aber es gibt auch viele Modelle zu kaufen, die schon zahlreiche Extras mit sich bringen. Deshalb ist es gut ich vorab schon mal zu entscheiden, was für Extras das Spielhaus denn alles haben sollte. Alles weitere lässt sich dann auch nach und nach besorgen.

Dabei kann je nach Bedarf ein Modell mit Rutsche, Sandkasten, Schaukel, Kletterseil und teilweise sogar einer kompletten Inneneinrichtung ausgewählt werden.

Hierbei ist natürlich entscheidend was das Kind am liebsten hat. Jedes Kind schaukelt natürlich gern aber nicht alle brauchen unbedingt ein Kletterseil oder eine Kletterwand.

Achten Sie beim Baumhaus kaufen, Spielhaus kaufen oder was auch immer sie ihren Schatz kaufen möchten, auf die Wünsche und Bedürfnisse des Kindes?

Beziehen Sie ihr Kind mit in die Entscheidung ein, dann können Sie garantiert nichts falsch machen. Auch wenn sie aus den genannten Gründen eben kein Baumhaus kaufen, ein Kind wird sich immer über ein Spielhaus freuen egal welcher Art es ist, aber umso schöner ist es natürlich, wenn es weitestgehend den Vorstellungen des Kindes entspricht. Natürlich achten Kinder hier hauptsächlich auf das Aussehen und die Funktionen die das neue Spielgerät, so mit sich bringt.

Wenn es eine Überraschung sein soll, dann können Sie ja nach und nach vorsichtig mal nachfragen was das Kind besonders an den Spielmöglichkeiten so mag. Auch die Lieblingsfarben ihres Kindes können die Freude darüber noch vergrößern. Im Notfall lässt sich ein geeignetes Spielhaus auch noch farblich umgestalten und dekorieren.

Soll es keine Überraschung sein, dann können Sie natürlich mit Ihrem Kind zusammen im Internet das geeignete Modell heraussuchen.

Welche Vorteile habe ich, wenn ich das Spielhaus im Internet kaufe?

Durch die kürzere Handelskette sind die meisten Artikel im Internet günstiger zu bekommen. Im Gegensatz zu einem Katalog oder einem Möbelhaus bzw. Baumarkt haben Sie im Internet zahlreiche Kundenmeinungen und Bewertungen von Menschen zur Hand, welche das Produkt schon mal genutzt haben. Somit können Sie anhand der Kundenbewertungen und Produktdetails deutlich sicherer sein, auch das richtige Spielhaus zu bekommen.

Des weiteren sind Sie nicht auf das Angebot eines einzelnen Händlers angewiesen, sondern können aus einer sehr breiten Produktpalette und Vielfalt wählen.

Übersichtlich können Sie alle Produkte miteinander vergleichen, die Produktdetails studieren und das passende Modell in Ruhe heraussuchen.

Sie werden nicht von einem Verkäufer beeinflusst und müssen sich nicht an die Öffnungszeiten eines Geschäftes halten.

Sollte trotz der vielen Vorteile und Kundenmeinungen doch mal etwas nicht wie gewünscht sein, können Sie hier den praktische Retouren-Service in Anspruch nehmen.

Amazon liefert meist ab 29 € Bestellwert kostenlos bis zu Ihnen Nachhause.

Und bei Rückfragen steht Ihnen rund um die Uhr eine hilfreiche Kundenbetreuung zur Verfügung.

Fazit.

Man muss kein Baumhaus kaufen um seinem Kind ein ultimatives eigenes, sicheres Spiel und Rückzugsort zu schenken. Es gibt zahlreiche Spielhäuser die den Zweck auch erfüllen. Wer es sich jedoch leisten kann ein Baumhaus kaufen zu können, der sollte dies bei einer professionellen Firma machen, welche das Baumhaus direkt individuell anfertigt und maßschneidert.

Für Kleinkinder eignen sich besonders ebenerdige Spielhäuser aus Plastik oder leichtem Holz. Auch Papphäuser sind für die ganz kleinen geeignet, allerdings oftmals nicht von sehr langer Lebensdauer.

Für die meisten Kinder ab vier Jahren, kann es auch schon ein Stelzenhaus aus Holz sein, sofern das Kind beim spielen anfangs gut betreut und beobachtet wird. Besonders größere Kinder ab 6 Jahren werden ein Stelzenhaus, auf dem man auch unbeschwert klettern kann, am meisten lieben.

Messen Sie den Platz, den Sie zur Verfügung haben genau aus und vergleiche sie ihn mit den angegebenen Maßen in den Produktdetails.

Sparen Sie aber besser nicht an der falschen Stelle, es sollte beim Spielhaus oder Baumhaus kaufen immer auf die Qualität und Sicherheit geachtet werden, damit man auch lange was von dem Spielhaus oder Baumhaus hat.

Lesen Sie sich am besten genau die Kundenbewertungen und Produktdetails durch und achten Sie auf die Prüfsiegel.

Außerdem ist vielen auch wichtig, dass das Spielhaus sich optisch gut in den Garten einfügt und mit der Umgebung in Harmonie steht.

Lassen Sie ihr Kind am besten beim Spielhaus oder Baumhaus kaufen mitentscheiden und fragen Sie es, welches Modell es am liebsten hat, damit garantiert das Maximum an Glück und Zufriedenheit gewährleistet wird.

Besonders beim kauf im Internet kann man sparen.

Beim Aufbau ist es wichtig die Materialien genau zu inspizieren, denn diese sollten gut abgeschliffen sein, keine abstehenden Splitter oder Schrauben aufweisen und weder einen scharfen Grat noch scharfe Kanten haben.

Danach kann der Spielspaß beginnen und die Kinderaugen strahlen. Viel Spaß.